Dein yuicy Beauty-Guru!

Hole dir deine Dosis Beauty.

 Erlebe nie wieder einen Fehlkauf mit überteuerten Shampoos, die nicht deinem Haartyp entsprechen und somit leider wirkungslos bleiben. Hier gibt's die 5 wichtigsten Tipps, worauf du beim Shampoo Kauf achten solltest.

 

Trockene Haare
Wer zu trockenen, strohigen Haaren neigt sollte unbedingt ein pflegendes Shampoo wählen, welches speziell auf die Bedürfnisse trockener Haare abgestimmt ist. Denn diese enthalten weniger Tenside (der Wirkstoff der für ordentlich Schaum unter der Dusche sorgt) und versorgen deine Haare mit Feuchtigkeit und Nährstoffen. Als besonders nährreich gelten rückfettende Substanzen wie Kokusnuss-Essenzen, da diese helfen den Feuchtigkeitsmangel auszugleichen. Langfristig gesehen, wird dir allerdings bei sehr trockenem Haar ein Shammpoo nicht genug Feuchtigkeit spenden können, weshalb du dir statt einfachen Haarspülungen regelmäßig auch mal die Zeit für intensive Haarkuren nehmen solltest.
Platte Haare
Wenn deine Haare meistens nur kraftlos herunterhängen, solltest du bei dem Kauf deines Shampoos aufjeden Fall darauf achten, dass dieses  auf Öle und Silikone verzichtet. Denn diese sorgen zwar für Glanz, können aber bei feinerem Haare zu sehr beschweren und somit das Volumen zerstören.

 

P.S. Durch dichteres Haar, wirkt dein Haar auch voluminöser, weshalb Biotin ein wichtiger Nährstoff für deine Haare ist, den du nicht nur durch Shampoos sondern auch durch Ernährung zu dir nehmen kannst. – und jetzt rate mal in welcher Nascherei reichlich Biotin vorhanden ist? 🍊🍊
Fettige Haare
Viele Frauen kennen das Phänomen, dass die Haare bereits wenige Stunden nach der Dusche bereits wieder nachfetten. Die Talgdrüsen der Kopfhaut sind in diesem Fall überaktiv, was genetisch bedingt, jedoch durch weitere Faktoren (Hormonschwankungen,Stress, Ernährung etc.) beeinflusst wird. Shampoos, welche Kräuterzusätze wie Teebaumöl, Zitronenmelisse oder Rosmarin enthalten, beruhigen die Kopfhaut.

 Brennnessel- und Süßholzextrakte gelten dabei als Geheimtipp und können die Kopfhaut wieder in ein gesundes Gleichgewicht bringen.

Schuppen
Bei der Wahl eines Schampoos gegen schuppige Kopfhaut, sollte zunächst zwischen dem Haartyp unterschieden werden. Wenn du eine fettige Kopfhaut und zusätzlich Schuppen hast, kannst du das Problem mit einem gängigen Schuppen-Shampoo angehen. Wenn du jedoch trockene Kopfhaut und Schuppen hast, solltest du das auf keinen Fall tun, da sich das Problem nur verschlimmern könnte. Denn du solltest eher ein mildes Shampoo verwenden, welches am Besten Urea- oder Glycerin Zusätze enthält und somit deine Kopfhaut beruhigt, anstatt sie zu reizen. Auch parfümfreie Babyshampoos können dir helfen.
Haarausfall

Wenn du unter Haarausfall leidest, solltest du beim Kauf deines Shampoos aufjeden Fall auf den Wirkstoff Coffein achten. Denn dieser Wirkstoff schützt Haarfollikel vor einem Hormon, welches für den erblich-bedingten Haarausfall verantwortlich ist. Bei diffusen Haarausfall (also wenn deine Haare massiv ausdünnen) solltest du ein basisches Shampoo wählen, da deine Haare dringend Nährstoffe benötigen. Viele der wichtigsten Nährstoffe erhälst du übrigens auch ganz einfach durchs naschen deiner yuicy Gums.

Das könnte dich auch interessieren:

Leckere Vitamingums für haarwachstum

Shop

Packung leer? Kein Problem, hier geht's zum Shop, damit du ganz schnell weiter naschen kannst für eine tolle Mähne

 

FAQ's

Noch Fragen? Hier findest du die Antworten auf die meist gestelltesten Fragen Rund um deine Haarkur mit yuicy

Darum lohnt es sich zu naschen!

Wir zeigen dir hier welche Vitamine und Mineralien du täglich mit yuicy zu dir nimmst und welche Wirkung sie haben

Noch Wünsche?

Wenn du noch Fragen, Anregungen oder auch Wünsche zum Beauty-Guru hast, freuen wir uns über eine Mail an: [email protected]

Wenn du noch Fragen, Anregungen oder auch Wünsche zum Beauty-Guru hast, freuen wir uns über eine Mail an: [email protected]